Meinrad Bolz Can.Reg. (*1980)

Im Jahre 2005 folgte er seiner Berufung zu den Augustiner-Chorherren von Klosterneuburg und bat um Einkleidung. Die ewige Profess – das feierliche Gelübde – legte er 2012 ab.


Bereits in früher Jugend kam er als Sängerknabe mit klassischer Kirchenmusik in Berührung. Zu seinen ersten Orgellehrern gehörte Jürgen Essl. Er studierte Kirchenmusik in Aachen und war in dieser Zeit aktives Mitglied im 16-köpfigen Profivokalensemble des “Aufbaustudiengang Chordirigieren“. Außerdem war er 5 Jahre als hauptamtlicher Kirchenmusiker tätig. Meinrad Bolz gehörte der Orgelklasse von Martin Haselböck an und ist derzeit Mitglied der Dirigierklasse von Erwin Ortner an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Konzerte im In- und Ausland, Meisterkurse u.a. bei Knut Nystedt und Gerd Zacher, sowie Improvisationsseminare bei Norbert Richtsteig, Hans Haselböck und Peter Planyavsky bereichern seinen musikalischen Werdegang.


Neben seinen theologischen Studien ist Meinrad Bolz im Stift Klosterneuburg erster Kantor sowie musikalischer Leiter der von ihm gegründeten Cantorey Klosterneuburg und des Solisten(doppel)quartetts, der Capella Claustroneoburgensis. Außerdem ist er der Spiritus Rector der Konzertreihe STIFTetORGANUM.

 

Regens Chori